Thema: Meldungen

11. Juni 2024

LSB-Magazin: Interview mit Olaf Tabor

Neun Jahre lang war Olaf Tabor Generalsekretär des Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverbandes (ADH), bevor er sich von 2012 bis 2023 als Hauptgeschäftsführer des Deutschen Alpenvereins (DAV) u.a. für die Aufnahme der Sportarten Klettern und Skibergsteigen ins olympische Repertoire einsetzte. Im April 2023 trat der promovierte Sportwissenschaftler als DOSB-Leistungssportvorstand die Nachfolge von Dirk Schimmelpfennig an und wird als „Chef de Mission“ die deutsche Delegation bei den Olympischen Spielen in Paris 2024 anführen. Im Interview spricht der 53-Jährige über seine Verbindung zum Leistungssport, Team D und besondere Highlights in Paris sowie über die Notwendigkeit zukunftsträchtiger Konzepte für die Olympischen Spiele.

Und weil in dieser Ausgabe des LSB-Magazins noch viele weitere Infos zu den Olympischen Spielen stecken, verlinken wir euch diesmal das ganze Magazin.

Zum LSB-Magazin

Foto_Team Deutschland
5. Juni 2024

Vier weitere Athlet*innen für das Team D Paris 2024

Am Dienstag, den 04. Juni, hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in seiner 2. Nominierungssitzung in Frankfurt/Main 53 weitere Athlet*innen offiziell für das Team D nominiert. 

Den zweiten Aufschlag machten Sportler*innen aus den Sportarten Judo, Schießen, Triathlon und Schwimmen (Becken, Freiwasser, Wasserspringen). Unter ihnen sind zusammen mit Hendrik Pfeiffer (Leichtathletik) und Alaa Maso (Refugee Olympic Team, Schwimmen) nun auch Pauline Starke und Igor Wandtke (Judo), Sven Schwarz (Schwimmen) und Jonas Schomburg (Triathlon) aus Niedersachsen dabei.

Herzlichen Glückwunsch an die nominierten Athlet*innen und herzlich willkommen im Team D für die olympischen Spiele Paris 2024!

Die weiteren Nominierungstermine auf der Road to Paris sind: 25. Juni, 2. Juli und 5. Juli.

Zur Pressemitteilung des DOSB

Foto: Team Deutschland

Foto_Team Deutschland
16. Mai 2024

Erste Olympianominierungsrunde mit Hendrik Pfeiffer

73 Tage vor dem Start der Olympischen Spiele Paris 2024 stehen die ersten Athlet*innen des Team D fest. Am Dienstag, den 14. Mai, hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in seiner 1. Nominierungssitzung in Frankfurt/Main 13 Athlet*innen offiziell für das Team D nominiert. 

Den Auftakt machen Sportler*innen aus den Sportarten Fechten, Leichtathletik, Surfen und Taekwondo. Unter ihnen ist mit Hendrik Pfeiffer auch ein Niedersachse vom Turn-Klubb Hannover dabei.

Für die Olympischen Spiele in diesem Sommer rechnet der DOSB mit einer Mannschaftsstärke des Team D von mindestens 400 Athlet*innen. Zur Größe des Teams tragen vor allem auch die vielen Mannschaftssportarten bei, die sich qualifiziert haben. Dazu gehören bisher Fußball (Frauen), Basketball, Handball, Hockey und Volleyball (Herren). Aber auch Teilmannschaften wie Leichtathletik, Schwimmen, Kanu, Reiten und Rudern werden voraussichtlich einen beträchtlichen Teil des Team D ausmachen.

Die weiteren Nominierungstermine auf der Road to Paris sind: 4. Juni, 25. Juni, 2. Juli und 5. Juli.

Zur Pressemitteilung des DOSB

Foto: Team Deutschland

29. April 2024

Sportpsychologie Workshop am 13.06.2024

In diesem Workshop wollen wir gemeinsam dein Stresslevel und deine Gedankengänge während des Wettkampfes analysieren.

Anhand individueller Strategien hast du die Möglichkeiten deinen Umgang mit Stress und Druck im Wettkampf zu optimieren. Zudem bekommst du die Chance dich mit anderen

Athlet*innen zu der Thematik auszutauschen und neue Impulse mitzunehmen.

 

Zur Ausschreibung

29. April 2024

Sportpsychologie Workshop am 04.06.2024

In diesem interaktiven Workshop wollen wir gemeinsam dein sportliches Selbstvertrauen stärken. Dabei analysieren wir u.a. deine sportlichen Fähigkeiten, Erfolge. Mit individuellen Strategien erfährst du, wie du deinen Fokus auf positive Aspekte lenken kannst, um dein Selbstvertrauen im Trainings- und Wettkampfalltag zu optimieren. Zudem bekommst du die Chance dich mit anderen Athlet*innen zu der Thematik auszutauschen und neue Impulse mitzunehmen.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Die Anmeldung kann bis Di, 28.05.2024 per Mail (sportpsychologie@osp-niedersachsen.de) mit Vornamen, Nachnamen, Sportart und Workshopnamen durch Sportler*innen oder Eltern erfolgen.

Zur Ausschreibung

17. April 2024

LSB-Magazin: Interview mit Finja Hermanussen

Mit ihren 18 Jahren gehört Finja Hermanussen zu den hoffnungsvollsten deutschen Nachwuchstalenten im Kanurennsport. Im Mixzweier mit Julius Geisen gewann sie im Juli 2023 bei der Junioren-WM Gold und wurde im Januar 2024 von der Sportjugend Niedersachsen zur Nachwuchssportlerin des Jahres gekürt. Der Schützling vom KC Limmer aus der Trainingsgruppe von Jan Francik besucht die zwölfte Klasse der KGS Hemmingen und legt im nächsten Jahr das Abitur ab. Im LSB-Magazin berichtet sie von ihren Vorbildern, Unterstützern, den Zielen in 2024 und darüber hinaus.

Zum ganzen Artikel