Sportarten

Der OSP Niedersachsen betreut Bundeskader und Nachwuchskader sowie ausgewählte Landeskader in olympischen, paralympischen sowie deaflympischen Sportarten.

Schwerpunkt-Sportarten des OSP Niedersachsen:

Judo
Gerätturnen (männl.)
Leichtathletik
Sportschießen
Tischtennis
Wasserball (männl.)
Rugby
Handball
Tennis
Boxen
Rudern
Basketball
Para-Badminton
Rollstuhl-Basketball

Perspektiv-Sportarten des OSP Niedersachsen:

Triathlon
Trampolinturnen
Schwimmen
Kanu-Rennsport
Biathlon
Hockey
Sportdeutschland-Piktogramme ©DOSB/Sportdeutschland

Durch den OSP Niedersachsen können Athletinnen und Athleten gefördert werden, wenn sie einen entsprechenden Kaderstatus aufweisen. Seit der Anpassung der Kaderstrukturen für Bundeskader 2018 durch den DOSB sowie 2019 für die Landeskader durch den LSB  gelten folgende Kaderdefinitionen:

  • Olympiakader (OK): Athletinnen und Athleten mit der Aussicht auf eine Medaille oder Endkampfqualifikation im Hinblick auf die nächsten Olympischen Spiele
  • Paralympicskader (PAK): Athletinnen und Athleten mit der Aussicht auf eine Medaille im Hinblick auf die nächsten Paralympischen Spiele
  • Perspektivkader (PK): Athletinnen und Athleten mit herausragender Leistungsperspektive bzw. Medaillen- und Finalperspektive für die darauffolgenden Olympischen oder Paralympischen Spiele
  • Ergänzungskader (EK): ausgewählte Athletinnen und Athleten zur Stärkung der Trainingsgruppe
  • Nachwuchskader 1 (NK 1): Athletinnen undAthleten mit einer mittel- bis langfristigen Perspektive für die Integration in die Nationalmannschaften der Männer/Frauen
  • Nachwuchskader 2 (NK 2): Athletinnen und Athleten mit besonderer Spitzensportperspektive
  • Landeskader (LK): Athletinnen und Athleten, die vom jeweiligen Landesfachverband in den Landeskader berufen wurden
  • Teamsportkader (TK): Nationalmannschaften, die trotz fehlender Olympiaperspektive an internationalen Wettkämpfen und Meisterschaftn teilnehmen

Für die Landeskader gilt in Niedersachsen nur noch folgende Unterteilung:

  • Landeskader Einsteiger (LK-E): Aktive der Jugendaltersklasse mit dem Potenzial, den LK-F oder NK2 zu erreichen.
  • Landeskader Fortgeschrittene (LK-F): Aktive der Jugendaltersklasse mit dem Potenzial, den NK, PK, OK oder PAK zu erreichen.
  • Landeskader Übergang (LK-Ü):  Aktive der Hauptwettkampf- oder Juniorenklasse, die die Jugend-Altersgrenze überschritten haben und noch keinen OK-, EK- oder PK-Status erreicht haben, jedoch eine durch den SFV attestierte, realistische Bundeskaderperspektive innerhalb der nächsten 1-2  Jahre haben.
 
Abb.: Kadersystematik des DOSB ab 2018 und des LSB ab 2019/2020 (OSP Niedersachsen, 2020)

Ansprechpartner

Manfred Kehm
Tel. (0)511-1268-260
mkehm@lsb-niedersachsen.de