Sportstätten

Kurze Wege: Die meisten Sportstätten, an denen die Athletinnen und Athleten des OSP Niedersachsen trainieren, befinden sich im Sportleistungszentrum oder direkt im OSP-Gebäude und liegen damit sowohl dicht beieinander als auch in direkter Nachbarschaft des LOTTO Sportinternats. Auch die Schwimmhalle und das Erika-Fisch-Stadion als Außengelände der Leichtathletik sind direkt angeschlossen. Die Judo-, Turn- und Trampolinhallen wurden in 2019 renoviert und im Herbst neu eröffnet.

Sportpark Hannover – Trainingsstätten im Sportleistungszentrum

Öffnungszeiten: Mo-Fr 6:00-22:00 Uhr, Sa 8:30-18:00 Uhr, So 9:00-18:30 Uhr
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2a, 30169 Hannover

 Judo-Dojo

  • 21 x 25 m
  • 450 m² Mattenfläche auf Schwingboden
  • Hangelbrücke

 Schwimmhalle

  • 25 x 50 m Becken
  • 10 x 50m-Bahnen
  • für Wasserball drei- bzw. zweifach trennbar durch Wurfnetze
  • Unterwasserfenster

Leichtathletikhalle

  • 90 x 40 m, vierfach trennbar
  • 200 m Rundbahn mit anstellbaren Kurven, 4 Bahnen
  • Wurfbereich, Hochsprung- und Stabhochsprunganlage, Weitsprunggrube

Sprintschlauch

  • 130 m Länge
  • 5 Bahnen

Erika-Fisch-Stadion

  • 400m Rundlaufbahn, Sprintbahn
  • Stabhochsprung-, Weitwurf-, Kugelstoß- und Weitsprunganlage
  • Rasenplatz
  • kleine Tribüne

Gerätturnhalle

  • 41 x 22 m
  • fest installierte Videoanalyse
  • Kraftmessplätze Ringe und Reck
  • Moskau-Boden, Hubboden, Großtrampolin, Schnitzelgrube, Ballettstangen

Trampolinhalle

  • 16 x 18m
  • 3 feststehende Ultimate-Trampoline
  • Videoanalyse
  • Tumblingbahn, Sprunggrube, Spiegelwand, Ballettstangen

Kraftraum 1

  • 8 Stemmböden für das Training mit der Langhantel
  • Kraftgeräte für die oberen und unteren Extremitäten
  • Seilzüge und Kurzhanteln bis 50 kg
  • ca. 152 m²

Kraftraum 2

  • 3 Stemmböden für das Training mit der Langhantel
  • gerätegestütztes Krafttraining für die unteren Extremitäten
  • ca. 65 m²

Kraftraum 3

  • rollstuhlgerechte Trainingsgeräte
  • Kraftgeräte für die oberen und unteren Extremitäten
  • Langhanteln, Kurzhanteln bis 50 kg und Seilzüge
  • ca. 105 m²

Kraftraum 4

  • 4 Stemmböden für das Training an der Langhantel
  • gerätegestütztes Krafttraining für die oberen und unteren Extremitäten
  • Seilzüge und Kurzhanteln bis 50 kg
  • Laufband-, Ruder- und Radergometer
  • Freifläche für Mobilitäts- und Stabilitätstraining
  • 2 Kraftmessplatten mit Videofeedback
  • ca. 297 m²

Boxhalle

  • 20 x 20 m
  • 1 Hochring, 2 Flachringe
  • Sandsacktraining
  • Boxmessplatz

Mehrzweckhalle

  • 10 x 20 m
  • multifunktionale Fläche, u.a. für Para-Badminton und Rollstuhl-Basketball

Sportstätten außerhalb des Sportparks Hannover

BSP Tennis (Hannover-Südstadt)

  • 2 Hallenplätze
  • 1 Traglufthalle mit 2 Plätzen (Belag „Green Set“)
  • Trainingsraum für Konditions- und Krafttraining

BSP Rudern (Hannover-Limmer)

  • Wassersportleistungszentrum inkl. Ruhe- und Schulungsräume
  • Wassertraining auf dem Kanal

BSP Sportschießen (Hannover-Wülfel)

  • 40 x 10m-Stände, 5 x 15m-Stände, 20 x 25m-Stände, 36 x 50m-Stände, 16 x 100m-Stände, 8 x 100m-Jagdstände
  • 100m-Stand mit elektronischen Messrahmen
  • alle Stände mit Meyton-Anlagen
  • Finalhalle für 10m- und 50m-Wettkämpfe