Laufbahnberatung

Schon während der aktiven sportlichen Karriere ist es wichtig, die beruflichen Ziele nicht aus den Augen zu verlieren. Die Laufbahnberatung am OSP Niedersachsen hilft dabei, Spitzensport und Beruf in Einklang zu bringen.

Gemeinsam mit den Aktiven und ihrem Umfeld wird durch die Laufbahnberatung des OSP Niedersachsen eine langfristige duale Karriereplanung vorbereitet.

Hierzu bietet die Laufbahnberatung folgende Leistungen an:

  • Beratung bei der Schulauswahl,
  • Unterstützung bei der Wahl eines Ausbildungs- oder Studienplatzes,
  • Unterstützung bei der terminlichen und inhaltlichen Koordinierung (u.a. Freistellungen) von Ausbildung/Arbeit/Studium mit den Anforderungen des Spitzensports mit den jeweiligen Verantwortlichen der Institution (u.a. Landespolizei, Land Niedersachsen, Bundeswehr, Hochschulen, Betriebe),
  • Hilfe bei der Wohnungssuche,
  • Vermittlung – soweit möglich – von Arbeitsplätzen und Praktika.

Wichtiger Grundsatz für die Arbeit der Laufbahnberatung des OSP Niedersachsen ist es, die Sportlerinnen und Sportler frühzeitig in die Lage zu versetzen, eigene Prioritäten und Neigungen zu erkennen, abzuwägen und dann entsprechend umsichtig und verantwortungsvoll zu handeln. So lassen sich Spitzensport und berufliche Ausbildung sinnvoll und erfolgreich verbinden.

In der Laufbahnberatung des OSP Niedersachsen gibt es die folgenden Zuordnungen:

Andreas Hundt Katja Budde
  • Basketball
  • Boxen
  • Handball
  • Judo
  • Leichtathletik
  • Rudern
  • Schießsport
  • Tennis
  • neue olympische Sportarten (Breakdance, Kitesurfen, Klettern, Skatebord und Surfen)
  • Behindertensport
  • Hockey
  • Kanu
  • Rugby
  • Schwimmen
  • Tischtennis
  • Turnen, Trampolin, Rhythmische Sportgymnastik
  • Wasserball

Schwerpunkte:

  • Landespolizei Niedersachsen
  • Sportler Wohngemeinschaft

Schwerpunkt:

  • Stiftung Deutsche Sporthilfe

 

Kooperationen mit Unternehmen aus der Region

Der OSP Niedersachsen arbeitet mit regionalen Partnerunternehmen zusammen, um spitzensportkompatible Ausbildungs- und Arbeitsplätze zu gestalten. Die Unternehmen, die sich im Sinne einer Dualen Karriere engagieren, bilden verschiedene Branchen ab. Firmen, die uns unterstützen:

Für alle Ausbildungsbetriebe gilt, dass die ausgebildeten Sportlerinnen und Sportler auch nach ihrer Ausbildung übernommen werden. Besonders für eine nachsportliche Karriere ist das von Bedeutung.