Aktuelle Informationen des OSP Niedersachsen für den Trainingsbetrieb im Leistungssport im Zuge der COVID-19-Pandemie (Stand: 06.08.2020)

Wir stehen im und mit dem Sport in dieser Zeit der COVID-19-Pandemie auch weiterhin vor großen Herausforderungen.

Neben den Bundeskaderathletinnen und -athleten (einschließlich NK2), können auch die Landeskader und deren Trainer*innen wieder am OSP trainieren.
Alle Athletinnen und Athleten (auch Landeskader), die aktuell im OSP/SLZ trainieren sollen, sind dem OSP namentlich zu benennen. Es ist vor jedem Training bei den Pförtnern im SLZ der Gesundheitsfragebogen vollständig ausgefüllt abzugeben.
Voraussetzung für die Wiederaufnahme des Trainings ist ein konkretes Schutzkonzept der einzelnen Sportarten/Disziplinen, mit denen sowohl im Outdoor- als auch im Indoor-Bereich sichergestellt wird, dass die Vorgaben des Hygiene- und Infektionsschutzes vollumfänglich eingehalten und umgesetzt werden.

Alle Maßgaben und zusätzlichen Hinweise für die spezifischen Schutzkonzepte, die für ein Training im SLZ/OSP zu beachten sind, finden sich unter den Informationen in der rechten Spalte sowie in diesen Maßgaben des Sportleistungszentrums/OSP und in den Empfehlungen für die Landesverbände.
Der OSP empfiehlt, sich an diesen Maßgaben auch für andere Trainingsstätten zu orientieren.

Angepasster Trainingsbetrieb am SLZ Hannover / OSP Niedersachsen

!!! Da bei allen Maßnahmen bezüglich Eindämmung/Abflachung der Infektionskurve die SOZIALE DISTANZ das Mittel der Wahl darstellt, achtet der OSP Niedersachsen bei allen Maßnahmen konsequent auf die Einhaltung dieses Prinzips und bittet dafür um Verständnis !!!

In Anbetracht der weiterhin ernstzunehmenden Lage im Hinblick auf die COVID-19-Pandemie bleiben die Trainingsbedingungen für die Athlet*innen und Trainer*innen eingeschränkt.

Trainingshinweise, die bei der Organisation des Trainings dringend einzuhalten sind:

  • Die Duschen des SLZ stehen bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.
  • Bei der Benutzung der Krafträume ist ein sauberes Handtuch mitzubringen und unterzulegen.
  • Trainingsgeräte und Trainingsmittel sind nach jeder Benutzung durch die Sportler und Sportlerinnen zu desinfizieren.
  • Das Training findet in Einzel- und Kleinstgruppentraining unter Wahrung des Sicherheitsabstandes von 2,00 Metern und somit ohne Kontakt statt. Die Sportausübung ist auch zulässig, wenn sie in festen Kleingruppen von nicht mehr als 30 Personen erfolgt.
  • Die Nutzungszeiten und die Gruppengrößen der einzelnen Trainings- und Funktionsstätten richten sich nach den in dieser Zeit geltenden Öffnungszeiten des SLZ/EFS bzw. OSP sowie nach den durch den OSP bzw. das SLZ ermittelten möglichen Kapazitätsobergrenzen in/auf den Trainingsflächen.

Für die Nutzung der Krafträume gelten folgende Obergrenzen:

  • Kraftraum 1: 12 Athlet*innen
  • Kraftraum 2: 4 Athlet*innen
  • Kraftraum 3: 8 Athlet*innen
  • Kraftraum 4: 12 Athlet*innen

Aktuelle Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des SLZ sind wie folgt geregelt:

  • Montag bis Freitag 6.00 Uhr bis 20.30 Uhr
  • Samstag 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr
  • Sonn- und Feiertags geschlossen

Für das EFS gelten folgende Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr
  • Samstag 8.00 Uhr bis 14.00 Uhr
  • Sonn- und Feiertags geschlossen

Die Schwimmhalle im SLZ steht unter den bereits erwähnten Sicherheitsbestimmungen zu den Öffnungszeiten des SLZ wieder für Wassertraining zur Verfügung.

Die Öffnungszeiten der Sportmedizin und Sportphysiotherapie sind bis auf Weiteres wie folgt geregelt:

  • Sportphysiotherapie am OSP Niedersachsen:
    Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 21.00 Uhr; Freitags 8.00 bis 15.00 Uhr
    Der Zugang zur Sportphysiotherapie erfolgt vom OSP aus (über den Eingang des SLZ).
  • Sportmedizin am OSP Niedersachsen:
    In den Sommerferien gelten für die sportmedizinsche Sprechstunde folgende Zeiten:
    Montag und Donnerstag: 9-12 Uhr und 14-16 Uhr
    Dienstag, Mittwoch und Freitag: 9-12 Uhr
    Um ein zu hohes Patientenaufkommen zu vermeiden ist für die Sportmedizinische Sprechstunde aktuell eine telefonische Voranmeldung unter 0511 / 16747470 erforderlich. Für Notfälle gilt dies natürlich nicht.

Die OSP Verwaltung und die Servicebereiche sind von Montag bis Freitag wie gewohnt für euch erreichbar.

Die Sportpsychologie am OSP in der COVID-19-Zeit
Wir bieten die persönliche sportpsychologische Sprechstunde wieder an: dienstags von 14-16 Uhr. Bitte stimmt vorher unter 0511 167 474 42 einen Termin mit uns ab. Im OSP ist bitte einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. In der Zeit vom 21.08.-11.09.20 ist die Sportpsychologie urlaubsbedingt nicht besetzt. Die wöchentliche Sprechstunde entfällt entsprechend. In dringenden sportpsychologischen Notfällen wender euch bitte an thomsen@osp-niedersachsen.de.
Weitere Hinweise zur Sportpsychologie findet ihr hier.

Bei Fragen stehen die OSP-Verwaltung und Sebastian Zahn sowie Patrick Schneider als Koordinatoren des aktuellen Trainingsprozesses unter den bekannten Daten zur Verfügung.

 

Links mit weiteren Informationen

Diese Links werden regelmäßig aktualisiert, wenn neue Informationen vorliegen.

Informationen für Athlet*innen und Trainer*innen:

Diese Informationen und Hinweise sind von allen Athlet*innen und Trainer*innen sehr ernst zu nehmen.

Empfehlungen für die Landesverbände zur Erstellung spezifischer Schutzkonzepte: hier

Maßgaben des SLZ/OSP Niedersachsen: hier

Selbstauskunft für Athlet*innen und Trainer*innen: hier

Prozessbeschreibung zur schrittweisen Aufnahme des Trainingsbetriebs (DOSB): hier

10 Leitplanken des DOSB: hier

Hygienetipps (BZgA): hier

Merkblatt „Gesundheitssituation für Sportler“: hier

Allgemein:

Gesamtkonzept in den neuen Alltag mit Corona für Niedersachsen: hier

Allgemeine Informationen zu COVID-19 und den richtigen Umgang mit dem Virus des Robert Koch Instituts: hier

Hinweise des Robert Koch Instituts zum Umgang mit Kontaktpersonen: hier

Hinweise des Robert Koch Instituts zu Veranstaltungen: hier

SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandards des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales: hier

Erklärung der „Athleten Deutschland e.V.“: hier

Empfehlungen des LSB: hier

Informationsportal des LSB für häufig gestellte Fragen der Sportvereine: hier

 

 

 

Der LSB hat 27 Athletinnen und Athleten in das „Team Niedersachsen – Go Tokyo 2020“ berufen und unterstützt diese mit zusätzlich 60.000 Euro bei ihrer Vorbereitung auf die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele in Tokio! Sie gehören zum „Team Niedersachsen“, in dem aktuell insgesamt 84 Nachwuchs- und Spitzensportlerinnen und -sportler unterstützt werden.

 

 

Team_Niedersachsen_Logo

Aktuelles vom Olympiastützpunkt Niedersachsen

#WirfuerD – Meldungen aus Sozialen Netzwerken

Alles für den einen Moment

Der offizielle Olympiasong für Tokio 2020 wurde schon vorgestellt – und reiht sich in die Tradition der Olympia-Hymnen ein. Die „Mutter aller Olympiasongs“ ist und bleibt aber wohl: One Moment in Time“  von Whitney Houston. Jetzt noch mal Gänsehaut-Momente erleben …

BMI_Fz_2018_Office_Farbe_de
Logo_Landessportbund-Nds
Logo_DOSB
Logo_DeutscheSporthilfe