14. November 2016

Vivian Herrmann Siebte bei der U23-EM

Starker Auftritt der deutschen Judokas bei den U23-Europameisterschaften in Tel Aviv. An beiden Wettkampftagen Tag holten die Kämpferinnen und Kämpfer des Deutschen Judo-Bundes (DJB) fünf Medaillen, davon eine goldene, eine silberne und drei bronzene.

Mit im deutschen Team waren Vivian Herrmann, Lea Püschel und David Tekic vom Stützpunkt in Hannover.

Vivian konnte in der 63 kg Klasse der Frauen den ersten Kampf gegen die Israelin Gili Sharir erst nach der gesamten Kampfzeit für sich entscheiden, musste sich dann aber der Österreicherin Magdalena Krassakova mit zwei Wertungen Rückstand geschlagen geben. In der Trostrunde traf sie auf ihre Teamkollegin Lea Reimann. Kurz vor Schluss konnte diese noch eine Technik ansetzen und werfen. Damit blieb für Vivian nur ein siebter Platz, Lea Reimann wurde Dritte.

In der nächst höheren Klasse traf Lea Püschel in Ihrem ersten Kampf auf die Griechin Elisavet Teltsidou. Diese hatte leider nach Ablauf der Kampfzeit eine Wertung mehr auf dem Scoreboard, Lea schied damit aus.

Auch David Tekic hatte nicht mehr Glück. Seinen Kampf gegen Firudin Dadashov aus Aserbaidschan konnte dieser noch vor Ende der Kampfzeit für sich entscheiden.

Quelle: DJB / EJU
Foto: EJU – Carlos Ferreira