21. März 2016

Gold für Gramkow in Bremen

Mit 440 bei den Männern U18 und 412 Teilnehmern bei den Männern U21 war das International Masters Bremen 2016 wie gewohnt stark besetzt. Starter aus 23 Nationen, neben europäischen Nationalmannschaften auch Japan, Brasilien und Kanda, fanden den Weg in die Bremer Messehallen um auf acht Matten um die Medaillen zu kämpfen. Vom Deutschen Judo-Bund waren dabei 139 (U18) bzw. 84 (U21) Judoka am Start.
Tim Gramkow vom TKJ Sarstedt schaffte es am zweiten Wettkampftag sich in dem internationalen Feld von 72 Startern in der Gewichtsklasse bis 81 kg bei den Junioren ganz nach vorne zu kämpfen.
Im Ersten Kampf traf Tim auf den Franzosen Alpha Umaro Djalo, den er in 2:35 min besiegte, um dann im zweiten Kampf auf den Russen Artur Kashipov zu treffen. Auch dieser Kampf endete nach 2:03 min für den Niedersachsen. Auch gegen den dritten Gegner, den Franzosen Jahiane Ginga, konnte Tim in 1:56 min überzeugen. Nach einem Sieg gegen Sebastian Marcinkiewicz aus Polen im Poolfinale, und dem Niederländer Coen van Winden im folgenden Kampf, stand Tim im Finale gegen Nicolas Chilard aus Frankreich. Auch hier wurde er seiner guten Form gerecht und sicherte sich nach 3:29 min wieder vorzeitig den Sieg und die Goldmedaille.
Insgesamt konnten sich die deutschen Starter bei der U18 zwei Gold-, eine Silber- und vier Bronze-, sowie bei der U21 zwei Gold-und eine Silbermedaille sichern.

Quelle: mastersbremen
Foto: DJB