25. Oktober 2015

Fünfter Patz für Scoccimarro bei Juniorinnen WM

Im ersten Jahr der Altersklasse U21 ist Giovanna Scoccimarro (MTV Vorsfelde) gleich für die Weltmeisterschaften nominiert worden. Neun Kämpferinnen und acht Kämpfer hatte der Deutsche Judo-Bund nach Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) entsandt.

Giovanna Scoccimarro, die Europameisterin der U18 des vergangenen Jahres, hatte ihr Poolfinale gegen die Niederländerin Natascha Ausma nach voller Kampfzeit verloren. Doch in der Trostrunde setzte sich die Sportlerin des MTV Vorsfelde in einem intensiven Schlagabtausch gegen die Italienierin Alessandra Prosdocimo im Golden Score durch. Im kleinen Finale ging es gegen ihre Team-Kollegin Lisa Dollinger vom TV Kaufbeuren um das Edelmetall. In der Begegnung zeigten beide deutschen Kämpferinnen eine hervorragende Leistung. Dollinger und Scoccimarro schenkten sich nichts. Im Laufe des Kampfes erarbeitete sich Dollinger einen Vorteil. Zwei Bestrafungen gegen Scoccimarro brachten die Sportlerin aus Süddeutschland in Front. So versuchte Scoccimarro kurz vor dem Ende des Kampfes noch einmal alles. Dollinger blieb konzentriert und bugsierte ihre Kontrahenten sieben Sekunden vor dem Schlussgong mit Ippon auf die Matte. Für die 18-Jährige Giovanna Scoccimarro blieb in ihrem ersten Jahr der U21 der fünfte Platz.

Quelle: DJB

Foto: IJF – G. Sabau