18. Juli 2016

Eike Onnen über 2,32 Meter

Das Eberstädter Internationale Hochsprung-Meeting bestätigte einmal mehr seinen Ruf als weltbestes Meeting. Acht von 10 Springern mit einer Bestleistung von 2,30 Meter und höher, neun Olympiateilnehmer in Rio, waren in den Weinbergen dabei. Besonderheit: erstmals in der Geschichte des weltbesten Hochsprungmeetings waren Athleten aus allen fünf Kontinenten am Start.

Nach einem hochklassigen Springen in den Weinbergen von Eberstadt gewann der kanadische Vorjahressieger Derek Drouin mit starken 2,38 Metern. Eike Onnen glänzte mit Saisonbestleistung von 2,32 Meter als Dritter hinter Mutaz Essa Barshim (2,34 m).

1.500 Zuschauer in Sommerlaune unterstützten die Springer  mit Begeisterung. Als es an Höhen jenseits der 2,30 Metern ging, waren noch fünf Springer im Wettbewerb. Eike Onnen (Hannover 96) lieferte einen perfekten Sprung ab und segelte auch über 2,32 Meter: Jubelpose und der Daumen von Trainerin und Mutter Astrid Onnen ging hoch. Der EM-Dritte ließ 2,34 Meter aus und scheiterte nur knapp an einer neuen Bestleitung von 2,36 Metern. „Ich habe mich heute hier wie zuhause gefühlt und nehme viel Selbstbewusstsein mit nach Rio“, sagte der 33-Jährige, der Dritter wurde.

Quelle: leichtathletik.de