3. August 2015

Christiane Reppe verteidigt ihren Titel

Reppe, Pan und Merklein gewinnen Medaillen bei Paracycling-WM

Christiane Reppe ist neue und alte Weltmeisterin im Paracycling. Die 27-jährige Handbikerin vom GC Nendorf holte, wie bei der vergangenen WM, erneut Gold im Straßenrennen. Nachdem Reppe zuvor bereits Silber im Zeitfahren gewann, belohnte sich die Weltrekordhalterin mit der Goldmedaille. Ihre Vereinskameradin Silke Pan fuhr zu Silber.

„Die WM war der Wahnsinn. Die Verteidigung meines WM-Titels und die Silbermedaille sind der absolute Hammer.“, so Reppe, die sich ganz besonders für den zweiten Doppel-Medaillengewinner, Vico Merklein, freute.

Merklein, ebenfalls vom GC Nendorf, holte in beiden Rennen die Silbermedaille. Die Sportler unterstreichen so ihre Medaillenambitionen für die Paralympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro.

Mit ihren Ergebnissen trugen die Niedersachsen einen großen Teil dazu bei, dass Deutschland nur Italien in der Nationenwertung den Vortritt lassen musste. Insgesamt gingen 21 Medaillen (6x Gold, 9x Silber, 6x Bronze) an das deutsche Team. Die Ergebnisse – gerade auch aus niedersächsischer Sicht – heben die Vorfreunde auf die Paralympics in Rio 2016, die alle Sportlerinnen und Sportler vor Augen haben.

Die Paracycling-WM fand vom 30.07.-02.08.2015 in Nottwill (Schweiz) statt.

Quelle: BSN-e.V.