4. Mai 2015

Andreas Toba holt Bronze in Sao Paulo

Zum Abschluss des World Challenge Cups in Sao Paulo/Brasilien gab es für die deutschen Turnerinnen und Turner am vergangenen Sonntag (03. Mai) noch einmal eine Silber- und vier Bronzemedaillen.  Am ersten Finaltag sicherten sich die deutschen Turnerinnen und Turner bereits einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze.
Rang zwei sicherte sich am Boden die Stuttgarterin Elisabeth Seitz, die sich mit 13,40 Punkten lediglich der Goldmedaillengewinnerin der Olympischen Jugendspiele an diesem Gerät, der Brasilianerin Flavia Saraiva (13,625), geschlagen geben musste. Sehr erfreulich verlief die Entscheidung auch für die Karlsruherin Leah Grießer, die mit 13,325 Punkten ebenfalls noch den Sprung aufs Podest schaffte. Darüber hinaus überzeugte die Chemnitzerin Sophie Scheder am Schwebebalken als Dritte mit 14,00 Punkten.
Bei den Männern holte der frühere Europameister Matthias Fahrig (SV Halle) nach Rang zwei am Sprung auch am Boden Edelmetall. Mit 15,475 Punkten gab es für den Sportsoldaten Bronze. Auch der Hannoveraner Andreas Toba ging diesmal – anders als am ersten Finaltag – nicht leer aus und sicherte sich mit einem guten Vortrag Rang drei am Pauschenpferd (14,40).
Quelle: DTB
Bild: NTB-infoline