4. Juni 2017

Achtfach Edelmetall für U21 in Leibnitz

Die Ausrichtung des internationalen Turniers im österreichischen Leibnitz, heute im Format eines European Cups, jährte sich zum zehnten Mal. Beim Jubiläum gingen 76 deutsche Judoka an den Start. Von diesen 76 konnten 16 in die Ränge kommen und 8 Medaillen ergattern.

Vor allem die jungen Frauen konnten überzeugen. Die DJB-Frauen der U21 konnten allerdings 4 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen gewinnen. Im männlichen Bereich holte Tim Gramkow (TKJ Sarstedt, -81kg) die einzige Goldmedaille. Als weiteres Ergebnis konnten die Junioren noch eine Silbermedaille verbuchen.

Einen zweiten Platz bei den Frauen holten Pauline Starke (Judo Team Hannover, -57kg), Bronze gewannen Giovanna Scoccimarro (MTV Vorsfelde, -70kg).

Der Deutsche Judo-Bund (DJB) freut sich sehr über dieses positive Ergebnis in Leibnitz und wünscht seinen jungen Athletinnen und Athleten weiterhin viel Erfolg auf und neben der Matte.

Quelle: Judobund
Foto:  EJU