1. August 2016

Fünf DBS-Athleten vertreten Niedersachsen in Rio de Janeiro

Vor wenigen Minuten endete die Pressekonferenz des Deutschen Behindertensport­ver­bandes zur Nominierung der Sportlerinnen und Sportler, die bei den Paralympics in Rio de Janeiro dabei sein werden. Aus Niedersachsen sind es fünf Athletinnen und Athleten, für die es vom 7. bis 18. September in Brasilien um die begehrten Medaillen geht.

Stefan Lösler – Triathlon – GC Nendorf/Team BEB

Vico Merklein – Handbiking – GC Nendorf

Christiane Reppe – Handbiking – GC Nendorf

Torben Schiewe – Sitzvolleyball – MTV Eintracht Celle/Team BEB

Elke Seeliger – Sportschießen – SV Etzhorn/Team BEB

Karl Finke, Präsident des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen (BSN): „Eins haben alle fünf gemeinsam: Hinter ihnen liegt eine lange und intensive Vorbereitung. Mit der offiziellen Nominierung herrscht nun endlich Ge­wiss­heit – sie werden Teil des bedeu­tend­sten Wettbewerbs im Behindertensport sein. Wir freuen uns, dass die fünf Sportle­rinnen und Sportler nicht nur die deutschen, sondern auch die niedersächsischen Farben bei den Paralympics vertreten.“

Bevor es aber nach Rio geht, findet vom 12. bis 14. August die Einkleidung der Deut­schen Paralympischen Mannschaft in der Emmich-Cambrai-Kaserne in Hannover statt. An gleicher Stelle wird der BSN die niedersächsischen Athletinnen und Athleten durch Präsident Karl Finke persönlich verabschieden und ihnen einige gute Wünsche mit auf den Weg an den Zuckerhut geben.

 Weitere Informationen zu den Paralympics sind unter http://www.bsn-ev.de/sport/leistungssport/paralympics-rio-2016/ zu finden.

Quelle: BSN
Fotos: Ralf Kuckuck, DBS-Akademie