13. September 2016

Sitzvolleyball: Dienstag „Endspiel“ gegen Brasilien

Nach dem 3:2-Nervenkrimi Sonntagnacht gegen die USA hat die Sitzvolleyball-Nationalmannschaft ihre Chancen auf den Einzug ins Halbfinale gewahrt. Nach der Auftaktniederlage gegen Ägypten gibt es nun also für das Team um den Niedersachsen Torben Schiewe (MTV Eintracht Celle/Team BEB) ein verfrühtes „Endspiel“. Im letzten Gruppenspiel wartet der Gastgeber und Weltranglistendritte Brasilien.

Die Brasilianer verloren am Sonntagnachmittag überraschend mit 2:3 gegen die Ägypter. Sowohl für Brasilien, als auch für Deutschland ist das direkte Duell ein absolutes
K.O.-Spiel. Der Sieger zieht ins Halbfinale ein und kann dort um die Medaillen kämpfen. Der Verlierer ist raus.

„Das wird jetzt unser einfachstes Spiel. Die Brasilianer haben viel mehr zu verlieren als wir und werden daher enorm unter Druck stehen. Allerdings werden die rund 8000 Zuschauer die Halle in einen Hexenkessel verwandeln, wodurch unserem Gegner eine lautstarke Unterstützung sicher sein wird“, prophezeit Sonnenbichler voraus.

Der Nervenkrimi beginnt bereits heute Nacht (1.30 Uhr MESZ).

Termine:
14.09.     Deutschland – Brasilien                        20:30 Uhr (Ortszeit, 13.09.)/01:30 Uhr (MESZ, 14.09.)

Quelle: BSN