4. Juli 2018

Paul Raub siegt bei Junioren-WM

Paul Raub (VfL Eintracht Hannover) hat bei der Junioren-Weltmeisterschaft der International Wheelchair and Amputee Sports Federation in Athone (Irland) die Goldmedaille gewonnen. Der 17-jährige setzte sich über 800 Meter (Altersklasse U20) gegen Chance Milledge (USA) und Alexander Zhu (Deutschland) durch.

Bereits am Dienstagmittag hatte Para Leichtathletik Malcolm Meißner (Osnabrücker TB) mit Bronze über 100 Meter für die erste Medaille aus niedersächsischer Sicht gesorgt. Über 100 Meter verpasste er knapp den zweiten Rang und sprintete in der Altersklasse U20 zu Bronze. BSN-Kaderkollege Paul Raub (VfL Eintracht Hannover) lief hinter Meißner auf Rang vier.

„Das bestätigt unseren Weg der konsequenten Nachwuchsarbeit, den wir seit einigen Jahren gehen“, so Catherine Bader, BSN-Landestrainerin. Neben Meißner und Raub ist Jannes Günther (Blau-Weiss Buchholz) der dritte Niedersachse des fünfzehnköpfigen deutschen Teams.

Die Junioren-WM in Irland endet am Donnerstag.

Quelle: BSN