12. März 2018

Paralympics 2018

Thomas Nolte fährt im Super-G auf Platz 21
Lehmker startet überraschend am Montag

 

Thomas Nolte (MTV Braunschweig/Team BEB) ist bei der Entscheidung im Super-G nach einem technischen Fehler auf Rang 21 gefahren. Der 33-jährige Para-Ski-Alpin-Athlet aus Räbke im Landkreis Helmstedt hatte keine Chance in den Kampf um die Medaillen einzugreifen.

„Es hört sich vielleicht seltsam an, aber ich gehe trotzdem mit einem positiven Gefühl aus den letzten beiden Rennen. Bei den warmen Temperaturen wird die Strecke mit jeder Stunde anspruchsvoller – gerade für uns Monoskifahrer“, so Nolte. Teamkollege Georg Kreiter schied, ebenso wie neun weitere Athleten, aus.

Das Wettkampfprogramm von Steffen Lehmker (WSV Clausthal-Zellerfeld/Team BEB) hat sich kurzfristig erweitert. Entgegen der ursprünglichen Planungen mit Fokus auf den Para Biathlon wird Lehmker am Montag zusätzlich im Skilanglauf an den Start gehen. „Es ist ein kleines Experiment. Die Bedingungen sollen morgen noch einmal besser werden und wir werden anderes Material einsetzen“, so Lehmker. Sein 20-Kilometerrennen startet am Montag (2.00 Uhr, MEZ).

 

Termine:

·         12.03. Para Ski Nordisch – Langlauf (20 km)        ab 02.00 Uhr (MEZ)

 

Quelle:  BSN

Foto: Ralf Kuckuck – DBS