13. August 2016

Florian Floto verliert im Achtelfinale

Einen Tag nach dem Silber-Coup von Lisa Unruh ist Florian Floto im Achtelfinale der olympischen Bogenschieß-Wettbewerbe ausgeschieden. Deutschlands einziger Starter bei den Männern  unterlag am Freitag in Rio de Janeiro in der Runde der letzten 16 knapp mit 4:6 gegen den Weltranglistenzweiten Ku Bonchan (Südkorea). Nachdem dieser den ersten Durchgang für sich entscheiden konnte, schaffte Florian im zweiten Durchgang ein Unentschieden und konnte den dritten Durchgang gewinnen. Nachdem der Koreaner nach einem gewonnenen  vierten Durchgang mit 3:5 führte reichte Ku Bonchan das folgende Unentschieden zum Sieg der Begegnung und Einzug in die nächste Runde.

Die Vorrunde am 05. August hatte der 28-jährige Florian Floto mit Rang 11 und 677 Punkten beendet bevor er sich in der KO-Runde am Mittwoch mit einem 6:0 im Auftaktmatch gegen den Finnen Samuli Piippo und ein 6:4 gegen Khairul Anuar Mohamad aus Malaysia für den Finaltag qualifizierte.