12. Juli 2016

451 Athlet/innen unter dem Motto „Wir für Deutschland“

24 Tage vor der Eröffnungsfeier hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) am Dienstag in Frankfurt/Main weitere 264 (darunter 17 Alternate Athletes) Athletinnen und Athleten aus 19 Sportarten nominiert. Dazu gehören die Sportarten Beachvolleyball, Bogenschießen, Boxen, Fußball, Gewichtheben, Golf, Handball, Hockey, Leichtathletik, Radsport-Straße, Reiten, Ringen, Rudern, Schießen, Schwimmen, Segeln, Tennis, Triathlon, Kunstturnen und Rythmische Sportgymnastik.

Noch nicht namentlich nominiert sind die beiden Fußballteams sowie die Handballmannschaft, bei denen aus größeren Pools die jeweiligen endgültigen Kader noch benannt werden. Auch die maximal 15 Reiterinnen und Reiter, darunter 3 Alternate Athletes, werden namentlich erst nach Abschluss des CHIO in Aachen vorgenommen.

Von den dem OSP zugeordneten Sportlern wurden jetzt Florian Floto (Bogenschießen 70 m / SV Querum), Sven Knipphals (4×100 m / VfL Wolfsburg), Annika Roloff (Stabhochsprung / MTV 49 Holzminden), Anna-Lena Grönefeld (Tennis Doppel, evt. Mixed / DTV Hannover) sowie Andreas Toba (Turn Klubb zu Hannover) nominiert.

Die ersten Athletinnen und Athleten fliegen am 24. Juli nach Rio und beziehen das Olympische Dorf am 25. Juli. Am Abend des 1. August wird die Mannschaft offiziell am Flughafen Frankfurt verabschiedet.

 

Quelle: DOSB