Archiv: September 2018

19. September 2018

EM-Bronze im Mannschaftskampf

Die deutschen U21-Athleten haben bei der Europameisterschaft in Sofia zum Abschluss die Bronzemedaille gewonnen.

Nach der starken Medaillenausbeute in den Einzelwettkämpfen konnte die deutsche Mannschaft auch am letzten Wettkampftag mit einem Podestplatz glänzen. Im entscheidenden Kampf haben sich die DJB-Athleten gegen Portugal deutlich mit 5:1 durchgesetzt. Zuvor hatten sie sich in der ersten Runde mit 5:3 gegen Rumänien und anschließend mit 5:4 gegen Georgien gewonnen. Nur gegen den neuen Mixed-Team-Europameister Russland gab es kein Erfolgserlebnis. Auf dem zweiten Platz landete Frankreich. und den zweiten Bronzerang erreichte die Niederlande.

Mit insgesamt sieben Medaillen in den Einzelwettbewerben, darunter eine Goldmedaille für Falk Petersilka und dem dritten Platz im Teamwettkampf geht eine sehr erfolgreiche Junioren-Europameisterschaft zu Ende. Die junge Generation macht Lust auf mehr und wird in Zukunft noch für Furore sorgen.

Alle Interviews unserer Medaillengewinner können auf dem DJB-YouTube-Kanal angeschaut werden.

 

Quelle: Judobund
Foto:  EJU – Fotograf: Carlos Ferreira

19. September 2018

Stellenausschreibung Trainingswissenschaftler/in für den OSP Niedersachsen

Der LandesSportBund Niedersachsen e.V., Träger des Olympiastützpunktes Niedersachsen (OSP), sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Trainingswissenschaftler/in für den OSP Niedersachsen in Vollzeit.

Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Betreuung, Beratung und Unterstützung von Bundes und Nachwuchskaderathleten der am Standort Hannover unterstützen Sportarten.

Die Stellenausschreibung finden Sie hier.

Für Rückfragen steht Ihnen die Leiterin des Olympiastützpunktes, Frau Prof. Dr. Ilka Seidel, zur Verfügung.
Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien und Qualifikations- und Tätigkeitsnachweisen senden Sie bitte – möglichst elektronisch – unter dem Stichwort “OSP-Trainingswissenschaft“ bis zum 05.10.2018 an den:

Olympiastützpunkt Niedersachsen
z. Hd. Prof. Dr. Ilka Seidel
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2b
30169 Hannover
info@osp-niedersachsen.de

18. September 2018

Geänderte Öffnungszeiten Physiotherapie

In dieser und in der nächsten Woche kommt es aufgrund von Urlaub zu geänderten Öffnungszeiten.

 

Donnerstag 20.09.18:                        8.00 – 16.00 und 18.00 – 21.00 Uhr

Freitag 21.09.18:                                 8.00 – 14.00 Uhr

Dienstag 25.09.18:                             8.00 – 15.30 und 18.00 – 21.00 Uhr

Mittwoch 26.09.18:                           12.30 – 21.00 Uhr

Donnerstag 27.09.18:                        8.00 – 16.00 und 18.00 – 21.00 Uhr

Freitag 28.09.18:                                8.00 – 14.00 Uhr

17. September 2018

Vize-Europameistertitel für Christina Faber

Bei der Junioren-EM in Sofia (BUL) krönt OSP-Athletin Christina Faber ihre erfolgreiche Saison mit der Silbermedaille.

Die an Platz zwei gesetzte Hessin, die seit zwei Jahren im Sportinternat Hannover wohnt und dort am Olympiastützpunkt trainiert, startete mit einem Auftaktsieg gegen die Russin Kaisinova ins Turnier. Nach einem weiteren Sieg gegen Shelly Ludford aus England stand sie im Halbfinale, das sie nach einem harten Kampf gegen die robust auftretende Kroatin Karla Prodan mit einer Wazari-Führung ebenfalls für sich entscheiden konnte.
Schließlich stand sie im Finale der Portugiesin Patricia Sampaio gegenüber, gegen die Christina vor einigen Monaten beim EC in Leibnitz schon gewonnen hatte. Leider ging die Taktik diesmal nicht auf und sie konnte eine Wazari-Wertung der Portugiesin nicht mehr aufholen.

Letztlich bedeutet das den Vize-Europameistertitel, mit dem Athletin und Trainer Patrick Kuptz sehr zufrieden sein können.

Nach einer kurzen Pause geht es für Christina weiter mit dem Grand Prix in Mexiko, bei dem sie sich trotz ihrer jungen Jahre mit der absoluten Weltspitze der Senioren messen kann.

Und dann steht ja noch ein weiteres Jahr in der U21 an, in dem der Titelgewinn in Angriff genommen werden kann….

 

Quelle: NJV

17. September 2018

Frauen-Doppelvierer wird Vize-Weltmeister

Der Frauen-Doppelvierer mit Marie-Cathérine Arnold (Hannoverscher Ruder-Club von 1880 e.V.), Carlotta Nwajide (Deutscher Ruder-Club von 1884 e.V.), Franziska Kampmann (Ruderverein Waltrop von 1928 e.V.) und Schlagfrau Frieda Hämmerling (Rudergesellschaft Germania e.V. Kiel) hat den zweiten Platz bei der Ruder-Weltmeisterschaft 2018 gewonnen. am Ende nur den neuen Weltmeisterinnen aus Polen geschlagen geben.

Quelle: LSB
Foto:    DRV

11. September 2018

Open Forum & Vollversammlung der Athletinnen & Athleten 2018

Die Athletenkommission lädt alle Athletenvertreterinnen und Athletenvertreter sowie alle Kaderathletinnen und Kaderathleten zum diesjährigen Open Forum der Athletinnen & Athleten und der Vollversammlung der Athletenvertreter/innen vom 05. – 07.Oktober 2018 in das Hotel NH Düsseldorf City, Kölner Str. 186-188, 40227 Düsseldorf, ein.

Weitere Informationen, wie die Einladungen für die Athletenvertreter/innen und die für alle Kaderathleten & Kaderathletinnen, sind auf der Seite der Athletenkommission zu finden.

Bitte meldet Euch bis zum 21. September 2018 unter athletenkommission@dosb.de an.

11. September 2018

Ruder WM 2018

Bei den Ruder-Weltmeisterschaften im bulgarischen Plovdiv konnten sich am Sonntag drei niedersächsische Ruderinnen und Ruderer den direkten Einzug in die Halbfinals sichern.

Marie-Cathérine Arnold (Hannoverscher RC) und Carlotta Nwajide (DRC Hannover) gelang dies mit einem klaren Sieg im Frauen-Doppelvierer. Peter Kluge (Celler RV) ruderte im Männer-Vierer o. Stm. hinter Weltmeister Australien auf den erforderlichen zweiten Platz.

Die Halbfinals für diese Bootsklassen finden am Donnerstag zwischen 11:00 und 12:00 Uhr statt und können im Livestream unter worldrowing.com verfolgt werden.

Foto: DRV/Seyb

 

11. September 2018

Stellenausschreibung OSP-Trainer*in Rudern

Der LandesSportBund Niedersachsen e.V. als Träger des Olympiastützpunktes Niedersachsen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine OSP-Trainerin / einen OSP-Trainer für die Sportart Rudern in Vollzeit
Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Betreuung der Nachwuchskader am Bundesstützpunkt Rudern Hannover (BSP) des Deutschen Ruderverbandes (DRV). Einsatz- und Dienstort ist der BSP/OSP in Hannover.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Stellenausschreibung.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Olympiastützpunktes, Frau Prof. Dr. Ilka Seidel.
Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen einschließlich Lebenslauf, Zeugniskopien und Qualifikations- und Tätigkeitsnachweisen senden Sie bitte möglichst elektronisch unter dem Stichwort “OSP-Trainer Rudern“ bis zum 30.09.2018 an den:

Olympiastützpunkt Niedersachsen
z. Hd. Prof. Dr. Ilka Seidel
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 2b
30169 Hannover
info@osp-niedersachsen.de

10. September 2018

Rollstuhlbasketball U22-Europameisterschaft

Vom 10. bis 17. September findet die U22-Europameisterschaft im Rollstuhlbasketball im italienischen Lignano Sabbiadore statt. Die zwei Hannoveraner Alexander Budde und Oliver Jantz von Hannover United sind ein Teil des zwölfköpfigen deutschen Nationalkaders. Der OSP Niedersachsen wünscht den Athleten des Behinderten-Sportverbands Niedersachsen und der gesamten deutschen Nationalmannschaft viel Erfolg bei der Europameisterschaft.