Archiv: März 2018

12. März 2018

Paralympics 2018

Platz 6 für Lehmker im Langlauf
Nächste Starts mit niedersächsischer Beteiligung am Dienstag

 

Der Start erfolgte kurzfristig. Erst am Samstag kam es zur Entscheidung, dass Steffen Lehmker (WSV Clausthal-Zellerfeld/Team BEB) nicht nur in den Para-Biathlonwettbewerben startet, sondern auch im Langlauf über die 20-Kilometer-Distanz. Und die Entscheidung der Deutschen Paralympischen Mannschaft sollte sich als richtig erweisen. Lehmker lief in der Nacht von Sonntag auf Montag auf Platz sechs. Damit toppte er das selbstgesetzte Ziel (Rang acht).

„Das Rennen lief wirklich gut. Den Auftrieb kann ich nutzen und den positiven Schwung mit in die kommenden Wettkämpfe zu nehmen“, so der 29-Jährige, dem die Erleichterung durchaus anzumerken war. Und bereits am Dienstag steht für Lehmker die nächste Entscheidung an. Dieses Mal wieder im Para Biathlon (Mitteldistanz). Startschuss ist um 4.50 MEZ.

Auch der zweite Niedersachse, Thomas Nolte (MTV Braunschweig/Team BEB), startet am kommenden Dienstag. Nach Platz 20 (Abfahrt) und Platz 21 (Super-G) will der 33-Jährige in Superkombination deutlich weiter nach vorne fahren. Wie weit es nach der rund zweijährigen Verletzungspause nach vorne gehen kann, ist schwer vorauszusagen.

Termine:

·         13.03.   Para Ski Alpin (Superkombination)         ab 4.40 Uhr (MEZ)

·         13.03.   Para Biathlon (Mitteldistanz)                     ab 4.50 Uhr (MEZ)

Quelle:  BSN
Foto:     Ralf Kuckuck, DBS

12. März 2018

Paralympics 2018

Thomas Nolte fährt im Super-G auf Platz 21
Lehmker startet überraschend am Montag

 

Thomas Nolte (MTV Braunschweig/Team BEB) ist bei der Entscheidung im Super-G nach einem technischen Fehler auf Rang 21 gefahren. Der 33-jährige Para-Ski-Alpin-Athlet aus Räbke im Landkreis Helmstedt hatte keine Chance in den Kampf um die Medaillen einzugreifen.

„Es hört sich vielleicht seltsam an, aber ich gehe trotzdem mit einem positiven Gefühl aus den letzten beiden Rennen. Bei den warmen Temperaturen wird die Strecke mit jeder Stunde anspruchsvoller – gerade für uns Monoskifahrer“, so Nolte. Teamkollege Georg Kreiter schied, ebenso wie neun weitere Athleten, aus.

Das Wettkampfprogramm von Steffen Lehmker (WSV Clausthal-Zellerfeld/Team BEB) hat sich kurzfristig erweitert. Entgegen der ursprünglichen Planungen mit Fokus auf den Para Biathlon wird Lehmker am Montag zusätzlich im Skilanglauf an den Start gehen. „Es ist ein kleines Experiment. Die Bedingungen sollen morgen noch einmal besser werden und wir werden anderes Material einsetzen“, so Lehmker. Sein 20-Kilometerrennen startet am Montag (2.00 Uhr, MEZ).

 

Termine:

·         12.03. Para Ski Nordisch – Langlauf (20 km)        ab 02.00 Uhr (MEZ)

 

Quelle:  BSN

Foto: Ralf Kuckuck – DBS

 

12. März 2018

Paralympics 2018

BSN-Athleten vom Pech verfolgt
Lehmker wird Zehnter – Nolte auf Platz 20

Der erste Wettkampftag verlief für die niedersächsischen Paralympicsteilnehmer Steffen Lehmker (WSV Clausthal-Zellerfeld/Team BEB) und Thomas Nolte (MTV Braunschweig/Team BEB) nicht nach Plan. Beide Sportler wurden vom Pech verfolgt.

Ausgerechnet beim Saisonhöhepunkt in PyeongChang verlor Lehmker einen Ski. Unmittelbar nach dem zweiten Schießen der Para-Biathlon-Sprintentscheidung. „Das ist natürlich nicht die Premiere, die ich mir erhofft habe. Ich habe keine Ahnung wie es dazu kommen konnte. Aber jetzt blicke ich nach vorne“, gibt sich der 29-Jährige kämpferisch. 20:52,7 Minuten bedeuten am Ende Rang zehn. Bereits am Dienstag startet Lehmker über die Mitteldistanz im Para Biathlon.

Und auch Para-Ski-Alpinist Thomas Nolte wurde vom Pech verfolgt. Nach einem Fehler in der Abfahrt musste er sich mit Rang 20 zufrieden geben. „Trotz des schlimmen Fehlers ziehe ich auch Positives aus dem Rennen. Die Abfahrt an sich ist etwas, worauf ich aufbauen kann“, so Nolte. Und er muss sich jetzt schon wieder fokussieren. Bereits 24 Stunden nach seinem Abfahrtsrennen steht am morgigen Sonntag der Super G auf dem Wettkampfplan.

 

Termine:

·         11.03. Para Ski alpin – Super G ab 04.10 Uhr (MEZ)

Quelle:  BSN
Foto:     Ralf Kuckuck, DBS

12. März 2018

Paralympics 2018 eröffnet

Paralympische Winterspiele unter dem Motto „New Horizons“ eröffnet

BSN-Athleten Nolte und Lehmker starten am 10. März

 

Am Freitagmittag (MEZ) wurden die XII. Paralympischen Winterspiele in Pyeongchang (Südkorea) mit einer feierlichen Zeremonie eröffnet. Bereits am Samstag stehen die ersten Wettkämpfe mit BSN-Beteiligung auf dem Programm.

Ebenso wie die Olympischen Spiele wurden auch die Paralympics unter dem Motto „New Horizons“ eröffnet. Fahnenträgerin Andrea Eskau führte die Deutsche Paralympische Mannschaft ins Stadion.

Vom 9. bis zum 18. März treten rund 670 Sportlerinnen und Sportler aus 45 Ländern in sechs Sportarten und 80 Medaillenentscheidungen an. Die BSN-Athleten Thomas Nolte (MTV Braunschweig/Team BEB) und Steffen Lehmker (WSV Clausthal-Zellerfeld/Team BEB) starten gleich am ersten Wettkampftag. Der gebürtige Helmstedter Thomas Nolte beginnt mit der Abfahrt. Nach einer langen Verletzungspause wäre eine Medaille eine absolute Überraschung. Nur wenige Minuten später geht der Uelzener Steffen Lehmker über die Sprintdistanz im Para Biathlon an den Start gehen. Für den 29-jährigen sind es die ersten Paralympischen Winterspiele.

 

Termine:

·         10.03. Para Ski alpin – Abfahrt   ab 03.57 Uhr (MEZ)

·         10.03. Para Biathlon – Sprint      ab 04.05 Uhr (MEZ)

Quelle: BSN
Foto: Ralf Kuckuck, DBS

 

 

Alle Informationen zu den Paralympics unter:
http://www.bsn-ev.de/sport/leistungssport/paralympics-2018/

5. März 2018

Leistungssportkonferenz 2018

Der LSB will mit haupt- und ehrenamtlichen Vertretern der Landesfachverbände und Sportbünde sowie weiteren Partnern und Förderern des Nachwuchs- und Spitzensports in Niedersachsen, vor dem Hintergrund der Neuausrichtung der Leistungssportförderung auf Bundesebene, Grundzüge für ein „Leistungssportkonzept 2030 Niedersachsen“ erarbeiten.

Anmeldungen
Anmeldeschluss ist der 20. März 2018

 

Programm
Datum: 6. April 2018

Zeit: 9:30 – 16:30 Uhr

Ort: Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover

Ablauf

ab 9:00 Uhr: Anmeldung

9:30 Uhr: Begrüßung (Reinhard Rawe)

9:40 Uhr: Impulse zum Leistungssport in Deutschland und Niedersachsen

10:10 Uhr: Ausgangslage für ein neues Leistungssportkonzept des LSB (Prof. Dr. Ilka Seidel)

11:00 Uhr: Kaffeepause

11:15 Uhr: AG-Phase I (AG 1: Talentsuche; AG 2: Duale Karriere; AG 3: Trainerinnen und Trainer; AG 4: Steuerung und Förderung des Leistungssports in Niedersachsen; AG 5: Fachkompetenz/Lehre; AG 6: Leistungssport tragende Vereine)

12:30 Uhr: Mittagspause

13:30 Uhr: AG-Phase II (AG 1: Talentsuche; AG 2: Duale Karriere; AG 3: Trainerinnen und Trainer; AG 4: Steuerung und Förderung des Leistungssports in Niedersachsen; AG 5: Fachkompetenz/Lehre; AG 6: Leistungssport tragende Vereine)

15:00 Uhr: Plenum – Zusammenfassung der Ergebnisse aus den AG (LSB)

15:45 Uhr: Ausblick – Einbindung der Konferenz-Ergebnisse in das neue LSB-Leistungssportkonzept (LSB)