Laufbahnberatung

Mit Anfang 30 ist meist Schluss. Zumindest mit dem Hochleistungssport. Und danach? Wirklich ausgesorgt haben dann nur die wenigsten. Umso wichtiger ist eine solide Planung der Laufbahn – und das schon vor der eigentlichen Laufbahn. Die Laufbahnberatung am Olympiastützpunkt Niedersachsen hilft dabei, Spitzensport und Beruf in Einklang zu bringen.

Gemeinsam mit dem Athleten und seinem Trainer wird ein leistungsförderndes und professionell organisiertes Umfeld geschaffen, in dem eine langfristige duale Karriereplanung vorbereitet wird. Wir beraten bei der Schulauswahl, unterstützen bei der Arbeits- und Wohnungssuche sowie bei der Wahl des Studiengangs und liefern handfeste Hilfe beim Austausch mit den Arbeitgebern – Bundeswehr oder Polizei, bei denen viele Athleten beschäftigt sind, haben für diesen Dialog eigene Stellen eingerichtet, so dass Spitzensport und Berufsausbildung Hand in Hand gehen können. Darüber hinaus vermitteln wir – wenn möglich – Arbeitsplätze und Praktika und kümmern uns um notwendige Freistellungen. Dabei helfen uns unsere Kontakte zu Wirtschaft, Universitäten, Behörden und Schulen.

Wichtig ist uns immer, die Sportler frühzeitig in die Lage zu versetzen, eigene Prioritäten zu erkennen, abzuwägen und dann entsprechend umsichtig und verantwortungsvoll zu handeln. So lassen sich Spitzensport und berufliche Ausbildung sinnvoll verbinden.

 

Ansprechpartner:

Andreas Hundt_Laufbahnberatung_web
Andreas Hundt
Tel. +49 (0)511-167474-30
Fax +49 (0)511-167474-16
hundt@osp-niedersachsen.de

Karja Schindler
Tel. +49 (0)511-167474-21
Fax +49 (0)511-167474-16
schindler@osp-niedersachsen.de